23/01/2021
https://www.poolakademie.de/pools/pool-komplettset/

Wege um die Wasserqualität zu erhalten

Ein Pool auf dem eigenen Grundstück oder im Garten ist immer eine tolle Sache. Nicht nur im Sommer sondern auch in der kühleren Jahreszeit. Nämlich dann, wenn der Pool beheizt wird und eventuell über ein Dach verfügt. Dann kann er ganzjährig genutzt werden.

Doch so schön der Pool auch ist, er muss regelmäßig gepflegt werden. Die Pool Wasserpflege ist eine der wichtigsten Aufgaben, die rund um einen Pool stattzufinden hat. Und das im besten Fall täglich. Denn ohne eine gründliche Pool Wasserpflege wird das Wasser schnell dreckig und bietet den idealen Nährboden für Bakterien und Viren.

Jeder Pool muss gepflegt werden

Die Frage bei der Pool Wasserpflege ist nicht, ob kleine oder große Pools besondere Aufmerksamkeit benötigen. Jeder Pool muss bezüglich der Wasserqualität regelmäßig überprüft werden. Es ist ärgerlich, wenn im Frühjahr frisches Wasser in den Pool gelassen wird und dieses nach wenigen Tagen trüb und gegebenenfalls sogar grün wird. Das bedeutet dann nämlich, dass eine hohe Algenbildung und Verschmutzung vorliegt und dass die Werte des Wassers nicht stimmen. Der Chlorgehalt ist zu niedrig und muss deshalb zwingend kontrolliert werden.

Außerdem muss bei einer Verschmutzung des Poolwassers auch eine Reinigung der Poolwände und des Poolbodens vorgenommen werden. Es lohnt also nicht, ausschließlich Chlor ins Wasser zu geben und dann zu hoffen, dass sich das Problem auflöst. Ist das Wasser bereits verschmutzt, muss eine gründliche Reinigung stattfinden.

Poolroboter, Kescher und Algenkonzentrat

Im Normalfall reicht es nicht aus, den pH-Wert des Wassers mit Hilfe einer Zugabe von Chlor zu kontrollieren. Der Pool muss auch regelmäßig von Insekten, Blättern, klein Ästen, Hautpartikeln, Haaren und ähnlichen Dingen gereinigt werden. Dafür kann der Kescher zum Einsatz kommen, mit dessen Hilfe ganz einfach die Oberfläche des Wassers gereinigt werden kann. Für die Wände und dem Boden des Pools können sogenannte Poolroboter zum Einsatz kommen. Sie arbeiten entweder eigenständig oder können von Hand gesteuert und betrieben werden. Solche Poolroboter lohnen in der Regel aber nur dann, wenn ein großer Pool gegeben ist. Ein kleiner Aufstellpool lässt sich auch von Hand reinigen, erfahren Sie mehr.

Außerdem muss geschaut werden, dass die Filteranlage des Pools regelmäßig gereinigt wird. Kann diese durch Verschmutzung nicht ordnungsgemäß arbeiten, wird das Wasser nicht gefiltert und verschmutzt dadurch ebenfalls deutlich schneller. Wer eine Poolabdeckung nutzt, die in Form von einer Plane oder einer festen Konstruktion vorliegen kann, schützt das Poolwasser vor äußeren Verschmutzungen. Auch immer eine gute Empfehlung, wenn der Pool nicht regelmäßig genutzt wird aber vor der Nutzung nicht erst gründlich gereinigt werden soll.

Poolwasser

Was nützt Poolchemie?

Algenmittel und Chlor sollten immer griffbereit sein, wenn es sich nicht um ein Naturbecken handelt. Beide Mittel aber immer nur gezielt und in Maßen einsetzen, damit das Wasser nicht zur Chemiebrühe wird. Außerdem empfiehlt es sich darauf zu achten, dass sich alle vor dem Baden im Pool abduschen oder zumindest auf ein Eincremen mit Sonnenschutz verzichten. Auch wenn das gegen die Empfehlungen der Hautärzte spricht. Das Fett der Cremes und Lotionen verschmutzt jedoch das Wasser. Kommen dann noch Haare und Hautschuppen hinzu, ist die ideale Grundlage für ein Verschmutzen des Poolwasser gegeben. Die Pool Wasserpflege wird entsprechend aufwendig und muss intensiv betrieben werden.

Regelmäßig Frischwasser nachfüllen.

Mitunter lohnt es auch, etwas Brauchwasser vom Pool abzulassen und frisches Wasser einzufüllen. Es muss kein kompletter Austausch stattfinden. Schon 1/3 Frischwasser reichen oftmals aus, um die Qualität des Wassers deutlich zu verbessern.

3 Fragen und Antworten:

Welche Pool Wasserpflege eignet sich für kleine Pools?

Ein Algenmittel und etwas Chlor sind auch für kleine Pools bestens geeignet. Zusätzlich ein Kescher für Insekten, Blätter und ähnliche Dinge.

Warum ist die Pool Wasserpflege so wichtig?

Besonders in den Sommermonaten, in denen es warm ist und der Pool intensiv genutzt wird, verschmutzt er sehr schnell. Wird er nicht regelmäßig gereinigt, bilden sich Bakterien und auch Viren, die nicht nur das Wasser verschmutzen, sondern auch für Menschen gefährlich sein können.

Wie gelingt es, die Pool Wasserpflege auch bei Abwesenheit zu garantieren?

Nicht immer ist man täglich vor Ort, um den Pool zu pflegen. Das ist auch nicht notwendig, da mit einer Abdeckplane der Pool vor äußeren Verschmutzungen geschützt werden kann. Außerdem besteht die Möglichkeit, mithilfe von einem schwimmenden Spender den Chlorgehalt des Pools zu regulieren und zu überwachen.