23/01/2021

Diese Leistungen bietet der Gastroenterologe Nürnberg

Im Regelfall ist der Gastroenterologe Nürnberg ein Facharzt für die innere Medizin mit der zusätzlichen Bezeichnung Gastroenterologie. Dieser medizinische Bereich umfasst die Vorsorge, die Diagnostik und die Therapie der Krankheiten vom ganzen Magen-Darm-Trakt und der Leber. Nachfolgend werden die Leistungen vom Gastroenterologen näher erläutert.

Gastroenterologe Nürnberg führt Magenspiegelung durch

Während einer Magenspiegelung, die auch als Gastroskopie bezeichnet wird, kann das Innere des Magens, des Zwölffingerdarms und der Speiseröhre untersucht werden. Hierbei ist es möglich, kleine Gewebeproben aus der Schleimhaut für die mikroskopischen Untersuchungen zu entnehmen. Eine Gastroskopie ist zum Beispiel bei wiederkehrendem Sodbrennen, anhaltenden Oberbauchbeschwerden, unklaren Durchfällen, Schluckbeschwerden, bei Verdacht auf einen Reizmagen oder eine Achalasie, zur Kontrolle eines Barrett-Ösophagus oder Varizen oder wenn es Blut im Stuhl gibt, vorzunehmen. Für die Gastroskopie bietet der Gastroenterologe Nürnberg auf Anfrage eine Sedierung an, damit der Besuch des Patienten völlig schmerz- und angstfrei verlaufen kann. Bei der Sedierung wird durch das speziell geschulte Personal der Kreislauf überwacht.

Gastroenterologe Nürnberg nimmt Darmspiegelung vor

Eine Koloskopie, die man unter Darmspiegelung kennt, dient der Untersuchung vom Dickdarm sowie der letzten Zentimeter vom Dünndarm. Gründe für das Durchführen einer Darmspiegelung sind die Darmkrebsvorsorge (Vorsorgekoloskopie), die Abklärung von Unter- und Mittelbauch, ungewollter Gewichtsabnahme und Blut im Stuhl, der Verdacht auf eine chronische, sonstige Darmkrankheit oder ein Reizdarm, Stuhlgangsveränderungen wie Verstopfung oder auch Durchfall und Kontrolluntersuchung nach Darmkrebsbehandlung oder Polypektomie. Während einer Darmspiegelung ist es möglich, dass der Gastroenterologe Nürnberg Hämorrhoiden behandelt. Vor der Untersuchung ist der Dickdarm zu entleeren, sodass diese nicht aufgrund von Stuhlresten behindert wird und ebenso kleine Polypen erkannt werden können. Im Lauf mehrerer Jahre können die Polypen entarten, woraufhin Dickdarmkrebs entsteht. Deswegen werden sie im Rahmen der Vorsorgekoloskopien entfernt. Bei der Darmspiegelung ist die Zuverlässigkeit hoch. Langzeitstudien belegen, dass die Sterberate an Darmkrebs weit mehr als 50 Prozent reduziert ist bei Menschen, welche eine Koloskopie mit Entfernung der Darmpolypen vornehmen ließen. Auch bei der Darmspiegelung ist es möglich, sediert zu werden.

Gastroenterologe Nürnberg führt Dünndarm-Kapselendoskopie durch

Bei der Kapselendoskopie wird die Schleimhaut vom Verdauungstrakt durch eine verschluckbare Kamerakapsel dargestellt. Die Kapsel nimmt auf deren Weg durch den Magendarmkanal mindestens zwölf Stunden automatisiert Bilder von der Schleimhaut auf und sendet diese an einen tragbaren Datenrekorder nach außen. Mit dem Stuhl wird die Kapsel dann ausgeschieden. Später besteht die Möglichkeit, die Bilder vom Datenrekorder auf bestimmte krankhafte Veränderungen zu beurteilen, wo gleich auch die kleinsten Veränderungen unter einem Millimeter der Gastroenterologe Nürnberg erkennt. Die Kapselendoskopie ist für das Untersuchen der Darmabschnitte ganz wichtig, die weder durch die Gastroskopie noch durch die Koloskopie erreichbar sind. So kann die Verwendung der Dünndarmkapsel grundsätzlich bei jeder Vermutung auf eine Dünndarmkrankheit erfolgen.

Weiter Gesundheitsthemen:

https://laser-aesthetik-institut.de/locations/institut-essen/

https://www.triumph-lifttechnik.de/plattformlift-rollstuhl.html

https://www.akronos.ch/rollstuhllift/

https://www.emma-swiss.ch/rollstuhl-treppenlift/