26/10/2020

Barrierefreie Mobilität dank dem Rollstuhl Treppenlift

Der Rollstuhl Treppenlift ermöglicht es dem Rollstuhlfahrer, zu Hause die Treppe mit dem Rollstuhl sicher und mühelos zu benutzen. Der Rollstuhl Treppenlift folgt dem Treppenverlauf und wird am Geländer oder auf den Treppenstufen montiert. 

Sicherheit beim Rollstuhl Treppenlift

Der Rollstuhl Treppenlift hat eine solide Plattform aus rutschfestem Material, auf die der Rollstuhlfahrer mit einer Auffahrtrampe fährt. Es ist möglich, den Treppenlift von verschiedenen Seiten anzufahren sowie zu verlassen. Die Auffahrtsklappen werden nach dem Befahren aufgestellt. Auf diese Weise kann der Rollstuhl nicht zurückrollen. Außerdem verhindert ein Sicherheitsbügel das Ausrutschen des Rollstuhls. Die Bedienung des Treppenlifts erfolgt durch eine Bedienkonsole, die einfach zu erreichen ist. Meistens gibt es auch eine Fernbedienung. Mit dieser Fernbedingung kann der Rollstuhlfahrer den Lift heranholen und bedienen. Viele Ausführungen besitzen zudem eine Totmannsteuerung. Das bedeutet, dass sich der Lift nur dann bewegt, wenn der Bedienschalter durchgehend gedrückt wird. Wenn der Bedienschalter nicht mehr gedrückt wird, hält der Treppenlift an. Die Bügel sind während der Fahrt zur Sicherheit gesperrt und können als Griffe zum Halten dienen. Sollten Hindernisse während der Fahrt auftauchen, stoppt der Lift dank Geschwindigkeitskontrolle, Druckfühler sowie Notabsenkungsmechanismus. Es gibt auch eine Notstromversorgung, die beim Stromausfall zum Einsatz kommt.

Rollstuhl Treppenlift auf der eigenen Treppe

Der Treppenlift kann auf geraden und auch auf kurvigen Treppen angebracht werden. Dabei sind der Verlauf und die Form der Treppe nicht so wichtig, sondern die Breite der Treppe, weil die Plattform etwas Platz braucht. Außerdem wird auch etwas Raum am Ende und am Anfang der Treppe benötigt, um einfach und bequem ein- und abzufahren. Die Treppe sollte zumindest 90 cm breit sein. Wenn es sich um kurvige Treppen handelt, wird mehr Platz gebraucht. In diesem Fall sollte die Treppe mindestens 100 cm breit sein.

Nachträglich montierbar

Ein Treppenlift braucht keinen großen Umbau und kann problemlos im Nachhinein eingebaut werden. Das Wichtigste ist, dass genügend Platz vorhanden ist. Der Treppenlift kann sowohl im Innenbereich als auch im Außenbereich montiert werden. Die Ausstattung des Treppenlifts ist wetterfest und bietet somit einen sicheren und problemlosen Zugang zum Garten oder zum Eingang ins Haus.

Die Tragkraft von einem Rollstuhl Treppenlift beträgt bis zu 300 kg. Der Treppenlift eignet sich besonders für Rollstuhlfahrer, die sich mühelos nach oben oder nach unten bewegen möchten. Dies ist sowohl im Haus drinnen als auch draußen möglich. Eine Ausstattung mit noch einem Sitz für eine weitere Person, die den Rollstuhlfahrer begleitet, ist ebenfalls möglich.